Meine Ziele als Bürgermeister

Ich will erreichen, dass der Stadtrat, dessen Ausschüsse und die Ortsräte gemeinsam an einem Strang für Laatzen ziehen. „Es geht um uns, unsere Nachbarn und das Miteinander der Menschen in Laatzen. Ich will als Bürgermeister den Konsens in den Ratsgremien fördern, die Abläufe transparenter gestalten und für mehr Ehrlichkeit in der Stadtpolitik sorgen.

Meine fünf Schwerpunkte sind:

1) Laatzen muss abwechslungsreich bleiben!

  • Die Stadt- und Ortsteile müssen und sollen sich unterschiedlich entwickeln. So fühlt man sich wohl!
  • Die Vereine, Verbände und alle Ehrenamtlichen müssen unterstützt werden. So bleibt Laatzen lebenswert!
  • Ich will die Zusammenarbeit der Sportvereine verbessern und ihnen über den Sportring mehr Verantwortung geben. So bleibt Laatzen am Ball und fit!
  • Laatzen ist in Sachen Kultur vielfältig aufgestellt. Mit einem Kulturforum könnten wir die Angebote noch besser aufeinander abstimmen. So bleibt Laatzen auf der Bühne!

 2) Laatzen – ein Ort zum Leben und Arbeiten!

  • Ich will mehr Arbeitgeber in Laatzen und mehr qualifizierte Arbeitsplätze. So können wir unsere gut ausgebildeten Menschen in Laatzen halten!
  • Neue Betriebe in Laatzen: Herzlich Willkommen. Aber bitte mit Jobs für die kleine und große Lohntüte!
  • Existenzgründung in Laatzen? Ja gerne! Die jungen Absolventen der MultiMedia-Berufsschule vom Expo-Gelände, Young-Professionals, Handwerksmeister sowie Start-Ups sind herzlich willkommen! Laatzen wird Partner der Wirtschaft. Mit regelmäßigen Treffen, wie z. B. einem Unternehmerfrühstück, kontakten und vernetzen wir uns. Mit mir gibt es Wirtschaftsförderung in der Form B2B!
  • Ein Kuss – und der Dornröschenschlaf von Laatzen-Mitte ist beendet! Ein Traum? Wir arbeiten daran! Das Programm „Soziale Stadt“ gibt viele Ansätze. Ich will es richtig umsetzen: „Weniger Bauen – mehr für die Menschen“!

3) Laatzen – für alle Generationen!

  • Betreuung oder Aufbewahrung? Ich will für unsere jüngsten Laatzener gute Angebote in der Krippe, KiTa oder Schule, die auf die weiteren Schritte optimal vorbereiten. Wir sind auf einem guten Weg, aber es gibt noch viel zu tun. Packen wir’s an!
  • In Würde alt werden! Ich unterstütze gerne private Initiativen, die generationenübergreifend leben wollen. Ein Beispiel: Das geplante Mehrgenerationenhaus auf dem Gelände des ehemaligen Bauhofs in Alt-Laatzen.
  • Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Rollstuhl oder haben ein anderes Handicap. Leider geht es Einigen von uns so. Gerne hätten sie einen Ansprechpartner, der sich für ihre Anliegen einsetzt. Genau, das finde ich auch. Deshalb brauchen wir in Laatzen einen Beauftragten/eine Beauftragte für Menschen mit Handicap, die/der mir hilft, Laatzen handicapfreundlich zu gestalten.
  • Nicht von hier? Macht nichts. Laatzen ist und bleibt tolerant. Für alle Einheimischen und alle Zugewanderten; egal aus welchen Teilen dieser Welt!

4) Laatzens Rathaus – Partner für alle Bürgerinnen und Bürger

  • Kopf in den Sand oder Mitdenken? Ich meine: Wir haben hervorragende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Stadtverwaltung. Ich traue ihnen viel zu und werde ihnen Verantwortung geben! Aus meiner langjährigen Führungserfahrung weiß ich: Da wird die „Post“ abgehen. Wir alle in Laatzen werden davon profitieren!
  • Lange Wartezeiten auf Ihre Anfragen und Anträge? Mit meinen motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird das schneller gehen als bisher!
  • Und wenn es doch mal in der Bearbeitung „kneift“? Ich werde ein Beschwerdemanagement einführen. So können wir Ihre Beschwerde als Chance für Verbesserungen im Rathaus nutzen.

5) Laatzen muss Laatzen bleiben und soll nicht Hannover werden!

  • Laatzen soll eigenständig bleiben! Deshalb brauchen wir solide Finanzen!
  • Nur wenn die Einnahmen und Ausgaben dauerhaft im Einklang sind wird es uns gelingen, das Laatzen selbständig bleibt.
  • Laatzener Standard, aber Steuern wie in Hannover? Wir müssen prüfen, ob wir mittelfristig unsere Steuersätze für Grund- und Gewerbesteuer auf hannoverschem Niveau halten wollen. Gerne diskutiere ich mit Ihnen darüber!





© 2014 Jürgen Köhne - Der Bürgermeister. Für Laatzen!